Rechnet sich Solartechnik für Sie?

Die Antwort fällt hier eindeutig aus: Ja! Zumindest unter der Voraussetzung, dass der Ort, an dem die Anlage installiert werden kann, – also wahrscheinlich das Dach Ihres Hauses – nicht völlig im Schatten liegt oder zu klein für eine Solar-Anlage ist. In allen anderen Fällen lohnt sich eine Photovoltaik-Anlage immer. Sie amortisiert sich durch die regelmäßigen Einsparungen und die Einnahmen durch den Verkauf des überschüssigen Stromes relativ zügig von selbst. Ist die Anlage erst einmal bezahlt, spült sie regelmäßige Einnahmen in die Haushaltskasse. 

Unabhängigkeit und Altersvorsorge in einem Paket

Mit Ihrem eigenen kleinen Kraftwerk auf Ihrem Dach machen Sie sich auch ein gutes Stück weit unabhängig. Unabhängig von Stromanbietern und von steigenden Energiepreisen. Eine Sorge weniger also.

Aber nicht nur das. Eine Solaranlage kann auch Ihre Altersversorgung aufbessern. Um monatlich 100 oder 150 Euro mehr im Rentenalter zu haben müssen Sie normalerweise lange für sparen. Und das beste: Durch die kontinuierlich steigenden Strompreise steigt auch der Ertrag aus Ihrer Photovoltaik-Anlage dynamisch an. Diese Form von Altersvorsorge gleicht also sogar ganz automatisch die Inflation aus. 

Was meinen Sie? Steigen oder fallen die Strompreise?

In den letzten Jahren ist der durchschnittliche Strompreis kontinuierlich gestiegen. Damit Sie ab sofort nicht mehr Ihr Geld für teuren Strom ausgeben, sollten Sie jetzt mit uns sprechen.

Wir finden zum einen den besten Tarif für Ihren Haushalt und zum anderen zeigen wir Ihnen, wie Sie ohne Belastung Ihr eigener Energieversorger werden können. So ist Ihr Budget sofort entlastet und es bleibt Ihnen mehr Geld für die schönen Dinge des Lebens!

Das Einsparpotenzial ist enorm

Stromkosten sparen

Schon auf den ersten Blick ist eine deutliche Kosteneinsparung zu erkennen und man könnte sich die Frage stellen, was man mit dem vielen gesparten Geld alles machen möchte. Fakt ist: den Strom, den Sie selbst produzieren, müssen Sie nicht mehr bezahlen! Je besser Sie Ihren eigenen Strom nutzen können, um so gelassener sehen Sie der Zukunft entgegen. Selten war “Rentenvorsorge” so einfach!

Eigenverbrauch und Einspeisevergütung

Eine Solaranlage rechnet sich in zweierlei Hinsicht: Zum einen durch den Strom, den Sie selbst verbrauchen und der Ihre Stromkosten erheblich senkt und zum anderen durch den Strom, den Sie selbst nicht verbrauchen können und den Sie deshalb in das öffentliche Netz einspeisen und verkaufen. 

Eigenverbrauch

In der Anfangszeit waren Solaranlagen eher eine Art Geldanlage, weil der größte Teil des produzierten Stromes verkauft werden musste. Dank immer besserer Speichertechnik ist dies heute jedoch anders. Der größere Vorteil einer PV-Anlage ergibt sich dadurch, dass Sie weniger Strom einkaufen müssen.

Dazu müssen Sie wissen, dass Ihre Anlage deutlich mehr Strom erzeugt, wenn sie viel Sonnenlicht einfangen kann. Dies ist natürlich tagsüber und im Sommer der Fall. Ausgerechnet zu diesen Zeiten brauchen Sie aber weniger Strom. Möglicherweise sind tagsüber alle Familienmitglieder entweder auf der Arbeit und in der Schule und kein Stromverbraucher läuft. Im Sommer ist es zudem lange hell und man hält sich auch länger im Freien und nicht im Haus auf.  

Die Lösung sind hier Speichersysteme. Sie funktionieren, vereinfacht gesagt, wie ein Akku. Tagsüber lädt die Sonne Ihren hauseigenen “Akku” auf und Sie können den Strom abrufen, wenn Sie ihn auch wirklich benötigen. 

Leider funktioniert dies noch nicht zu 100%. In Spitzenzeiten ist der Speicher schnell gefüllt aber Ihre Solaranlage produziert natürlich weiterhin Strom. 

Einspeisevergütung

Die Einspeisevergütung ist eine staatlich festgelegte Vergütung von Strom. Produziert Ihre Photovoltaik mehr Strom, als Sie gerade verbrauchen oder speichern können, wird dieser Überschuss in das öffentliche Stromnetz eingespeist. Sie müssen Ihren Strom aber weder versteigern oder sich um einen Abnehmer bemühen sondern haben eine Abnahmegarantie und auch einen fest zugesagten Ankaufspreis. Das ist alles vertraglich geregelt. 

Wirtschaftlichkeitsrechnung

Ihnen als Betreiber einer Photovoltaikanlage liefert die Sonnenernergie über viele Jahre konstante und gute Erträge. Diese Erträge nutzen Sie zum einen um Ihre Stromkosten zu senken und zum anderen um überschüssigen Strom zu verkaufen.

Sie können davon ausgehen, dass Ihre Solaranlage jahrzehntelang in Betrieb sein wird. Durch die langen Garantiezeiten durch die Hersteller der Technik müssen Sie auch keine Angst davor haben, dass Ihre Anlage einfach irgendwann ausfallen könnte.

Eine typische Solaranlage auf einem Einfamilienhaus

Rechnet sich eine Solaranlage?

Aber sicher. Wir finden, es ist die beste Art, wie Sie Ihr Geld investieren können.
Lesen sie mehr

Speichersysteme

Erneuerbare Energie dort verbrauchen, wo sie entsteht!
Lesen sie mehr

Volle Transparenz durch smarte Anwendung

Photovoltaik mit Smart Home Technologie steuern
Lesen sie mehr

Förderung und finanzierung

KfW fördert Stromspeicher!
Lesen sie mehr

Wie können wir helfen?

Sie interessieren sich für die aktuellen Möglichkeiten alternativer Energietechnik? Nutzen Sie einfach unseren Rückrufservice, wir melden uns umgehend bei Ihnen!

Geschäftszeiten

Mo - Fr 10.00-16.00 Uhr

und täglich nach Vereinbarung, gerne auch bei Ihnen zu Hause!